blog & news

Multilinguale Video-Berichterstattung in Rekordzeit

Multilinguale Video-Berichterstattung in Rekordzeit

Die Welt der Nachrichten ist ein schnelllebiges Geschäft – insbesondere online sind News nur News, wenn sie brandaktuell sind. Dies ist dem Team von SwissInfo sehr bewusst. Deshalb haben sie ihren Prozess zur Übersetzung ihrer Videoclips extrem vereinfacht und beschleunigt, um tagesaktuelle Videos zeitnah in bis zu 10 Sprachen liefern zu können. Der optimierte Workflow ermöglicht eine multilinguale Video-Berichterstattung in Rekordzeit!

Was macht swissinfo?

swissinfo.ch ist der internationale Online-Dienst der öffentlich-rechtlichen Schweizer SRG-Gruppe. 60 RedakteurInnen sorgen für eine unabhängige Online-Berichterstattung. Es geht um weltweite aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft mit Bezug zur Schweiz.

Aktualität und Authentizität der Beiträge und der Austausch über die sozialen Medien sind genauso wichtig wie die Verständlichkeit des Video-Contents. Das betrifft nicht nur den Inhalt, den die Redakteure thematisch aufbereiten und teilweise noch mit Hintergrundinfos ergänzen. Auch die Sprache ist wesentlich, um die Zielgruppen im Ausland zu erreichen. Dafür übersetzt das swissinfo-Team die Videobeiträge in bis zu 10 Sprachen. Das sind laut Swissinfo knapp 75% der weltweiten Internet Community, die auf diese Weise erreicht werden kann. Mehrsprachigkeit ist also ein wichtiger Faktor im News-Sektor.

Wie wurde die Video-Übersetzung beschleunigt?

Bei der Produktion von Videos für den Social Media Bereich arbeitet das Team von swissinfo oft mit Motion Graphics und Hard Subtitles. Das heißt, die JournalistInnen mussten jeden zu übersetzenden Text kopieren und danach übersetzt in den Zielsprachen wieder in die Schnittsoftware einfügen. Um sich diesen Copy/Paste-Prozess zu ersparen, wurde TitleTool in den Workflow eingebunden. Nun werden die zu übersetzenden Videos in TitleTool hochgeladen. Alle Beteiligten können über das Webinterface von TitleTool direkt an dem zu übersetzenden Text arbeiten. Keine Rein-und Rauskopieren mehr. Darüber hinaus erleichtert dieses Vorgehen von automatischen Übersetzungstools wie DeepL die Übersetzung.

Zum Hintergrund: TitleTool wurde ursprünglich für die Lokalisierung von Produktvideos für die Industrie und Agenturen entwickelt. Mit Swissinfo interessieren sich jetzt auch News-Medienhäuser für das Tool. TitleTool wird von MoovIT ständig weiterentwickelt. Mit dem Eintritt in ein neues Marktsegment werden neue Features kreiert und Anwendungen optimiert. Die Nutzerrollen – egal ob Admin, Editor, Manager oder Übersetzter – können übersichtlich und anwendungssicher zugeordnet und überwacht werden. Das Playout in die unterschiedlichsten Formate ist gewährleistet. Nicht zuletzt werden Archivierungsfunktionen übernommen, denn alle Tasks sind übersichtlich dokumentiert. Gleichzeitig werden spezialisierte Dienste wie z.B. DeepL integriert.

Was sind die Benefits für swissinfo?

Kurz gesagt: „Less copy/pasting, more content creation!„. swissinfo konnte dank TitleTool, den Zeitaufwand pro Übersetzung immens reduzieren. Sie sind nun in der Lage, deutlich mehr Videoinhalte in derselben Zeit zu produzieren. Also eine multilinguale Video-Berichterstattung in Rekordzeit!

„Außerdem bietet TitleTool als einziges Tool eine right-to-left Lösung für Übersetzungen von Motion Graphics ins Arabische“, so Hubert Zumwald, Head of IT bei Swissinfo.

Mehr erfahren?

Hier finden Sie ein Interview mit dem Head of IT von swissinfo zu seinen Erfahrungen mit TitleTool:

Hubert Zumwald, Head of IT bei SWI swissinfo.ch, berichtet im Interview mit Moderator Markus Appelmann von den Herausforderungen bei der tagesaktuellen Berichterstattung und teilt seine IT-Strategie zur schnellen Übersetzung von Videos in bis zu 10 Sprachen.

Share US

Share on facebook
Share on linkedin

Fordern Sie eine kostenlose Demo von TitleTool an

Durchbrechen Sie Barrieren, erreichen Sie einfach weltweit Kunden mit unserer Video Software. Jetzt Kostenlose TitleTool Demo buchen!